Vorzeitiger Samenerguss - Abhilfe durch Nervenresektion???

Willkommen in unserem Forumsbereich "Vorzeitiger/verzögerter Samenerguß"

Moderator: ISG-Team

Antworten
Mickey Finn
Beiträge: 1
Registriert: So, 16 Mär 2014 22:43

Vorzeitiger Samenerguss - Abhilfe durch Nervenresektion???

Beitrag von Mickey Finn »

Hallo,

ich leide seit Beginn meines Sexuallebens am vorzeitigen Samenerguss, m. E. resultierend aus einer Überempfindlichkeit
der Eichel. Zwar seit langer Zeit verheiratet mit meiner Liebsten, unsere Kinder sind bereits 21 Jahre, aber das Liebesleben
ist doch recht unbefriedigend durch dieses Problem. Versucht haben wir diverse empfindlichkeitshemmende Salben und
Cremes, Lidocainspray, Condome, natürlich auch die Start und Stop- und die Squeeze-Methode. Alles nicht wirklich
zufriedenstellend.
Nun bin ich bei erneuter Recherche im Internet auf den Bericht über eine Nervenresektion gestoßen:
http://www.aerztezeitung.de/medizin/kra ... rguss.html
Fand ich so plausibel und nachvollziehbar, dass ich mit diesem vorstellig bei meinem Urologen wurde, der sich in dieser
Hinsicht als ahnungslos outete, mich aber doch zumindest an das ISG verwies.
Nun meine Fragen dazu:
- Gibt es schon Erfahrungen zu dieser Operation?
- Werden sie überhaupt schon durchgeführt?
- Wer führt sie aus?
- Wie sind die Erfolgs-Chancen?

Danke und liebe Grüße,
ISG-Team
Beiträge: 966
Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Vorzeitiger Samenerguss - Abhilfe durch Nervenresektion?

Beitrag von ISG-Team »

Lieber Mickey Finn,


recht herzlichen Dank für Ihren Beitrag und zunächst einmal herzlich willkommen im ISG-Forum. Sie erkundigen sich nach der Praktikabilität und den Erfolgsaussichten einer operativen Therapie bei vorzeitigem Samenerguss, wie sie in dem von Ihnen zitierten Artikel beschrieben wird.

Der hier vorgestellte Therapieansatz ist in den vergangenen Jahren immer wieder diskutiert wurden (u.a. Zhou et al 2013, Zhang et al. 2012, Shi et al. 2008). Vor allem im asiatischen und südamerikanischen Raum wird immer wieder über Erfolge berichtet. In Deutschland ist der Eingriff jedoch nicht therapeutischer Standard, ein derartiger Therapieversuch ist in jedem Fall als experimentell anzusehen.

Dies ist vor allem durch die erheblichen Risiken zu begründen. So kann es passieren, dass zu viele Nerven ausgeschaltet werden, was z.B. zu einem kompletten Gefühlsausfall von Eichel und Penishaut führen kann.


Wir hoffen, Ihnen mit dieser Antwort weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr ISG-Team
Antworten