Priligy und Erektionsmittel?

Willkommen in unserem Forumsbereich "Vorzeitiger/verzögerter Samenerguß"

Moderator: ISG-Team

Antworten
robin50
Beiträge: 1
Registriert: Di, 11 Aug 2009 11:16

Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von robin50 »

Wer hat Erfahrung mit Kmbi von Priligy und z.B. Viagra?
Die gleichzeitige Behandlung von Priligy mit Medikamenten, die eine blutgefäßerweiternde Wirkung besitzen, sowie PDE5-Hemmer (Potenzmittel wie Viagra, Levitra und Cialis), Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten (z.B. Tamsulosin) oder Nitrate, wird abgeraten.

Erektionsfördernde Arzneimittel können eine stark blutdrucksenkende Wirkung haben. Priligy führt ebenfalls zu einer Blutdrucksenkung. Priligy darf daher unter keinen Umständen in Kombination mit einem erektionsfördernden Arzneimittel (wie Viagra, Levitra oder Cialis) eingenommen werden. Ihr Blutdruck kann (gewiss in Kombination mit Viagra) auf ein gefährliches Niveau abnehmen. www.priligybestellen.de
harla
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 09 Feb 2011 23:04

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von harla »

Der Beitrag ist zwar etwas älter, aber ich habe dennoch bereits einige Erfahrungen gemacht mit der Kombination von Priligy und Viagra.
Es stimmt was du schreibst Robin, der Blutdruck wird ziemlich gesenkt. Beim ersten Mal als ich Priligy zusammen mit Viagra genommen habe, ist mir ziemlich schummrig geworden.

Aber: der Körper gewöhnt sich daran nach dem 2./3. Mal. Das war zumindest bei mir so, dass ich nach dem 3. Mal als ich Viagra+Priligy genommen habe nur ein ganz leichtes Schwindelgefühl hatte. Ansonsten kann ich Priligy wirklich nur empfehlen, ich habe keinerlei Probleme mehr mit vorzeitigem Samenerguss :)
grüße, harla
ISG-Team
Beiträge: 966
Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von ISG-Team »

Hallo harla, Hallo robin50,

nocheinmal weisen wir darauf hin, dass sich eine gleichzeitige Einnahme von Priligy und Viagra nicht empfiehlt.
Die Kombination ist nicht zugelassen und wurde von beiden Herstellern nie getestet. Es gab Fälle, in denen schwere Kreislaufnebenwirkungen aufgetreten sind, Bewusstlosigkeit kann auch der Fall sein.
Die Kombination ist also gefährlich. Besprechen Sie sich mit Ihrem Urologen.

Zusätzlich möchten wir anmerken, dass wir vom Bestellen über Internetapotheken, wie der obig verlinkten, dringend abraten möchten. Ein Rezept sollte von Ihrem Arzt ausgestellt werden, der Sie persönlich kennt und mit Ihnen ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch geführt hat.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr ISG-Team
Sebastian45
Beiträge: 12
Registriert: Di, 14 Jan 2014 12:29

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von Sebastian45 »

Ich denke Viagra ist wohl mit das bekannteste Potezmittel, ich selbst habe es noch nicht ausprobiert, aber ein guter Bekannter und der war von Anfang an begeistert und nutzt das nun schon seit ein paar Jahren. Viagra bestellen kann man mittlerweile sogar rezeptfrei im Internet. Gruß
totti
Beiträge: 1
Registriert: Di, 03 Feb 2015 14:32
Wohnort: Brechen

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von totti »

Hi! Ich hab irgendwo gelesen, dass die Kombination von Viagra und Priligy das Herz stark belastet. Und ich zweifle sehr, ob es sich lohnt, zwei Mittelchen gleichzeitig zu nehmen. Alleine Viagra verlängert den Akt, es ist mir so, als ob die Empfindlichkeit der Eichel nach der Einnahme von 50mg reduziert wird, so dass der Akt etwa 1 Stunde dauern kann. Das ist mehr als ausreichend für die Befriedigung meiner Partnerin.
Zuletzt geändert von totti am Mo, 22 Okt 2018 16:41, insgesamt 2-mal geändert.
Quentin
Beiträge: 5
Registriert: Di, 24 Nov 2015 10:48

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von Quentin »

Besser gehts mit Greenbeam, hat auch keine Nebenwirkungen.
WolfGanz
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 02 Mär 2016 17:54

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von WolfGanz »

Ich hatte auch Viagra ausprobiert, fand aber ein besseres Werkzeug. Kamagra oral jelly günstig kaufen und schnell bei jedem Online-Apotheke. Auch ist es sehr einfach zu bedienen, als ein Gelee. Ich bemerkte, dass dieses Medikament schneller zu wirken beginnt. Innerhalb von 15 Minuten war ich bereit, in die Schlacht zu gehen =)
Benutzeravatar
Innaber
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 30 Mär 2016 10:13
Wohnort: Berlin

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von Innaber »

Mein Partner nimmt Super Kamagra ein. Dieses Mittel hat doppelte Wirkung und zwei Wirkstoffe: Sildenafil (verbessert Erektion) und Dapoxetin (beugt frühzeitigen Samenerguss vor). Mein Mann hat es online bestellt. Dank diesem Mittel ist unser Sexualleben viel besser geworden. :)
devidson
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 24 Feb 2016 15:10

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von devidson »

Es gibt viele Verschiedene Erektionsmittel, ich bevorzuge aber Einnahme von Viagra. Dieses Medikament ist sehr effektiv, und wirkt mit keinen Nebenwirkungen
Rorica
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 20 Apr 2016 10:23

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von Rorica »

:roll: :roll: :roll:
mein Mann nimmt nicht alles, alles gut funktioniert. aber für mich nach dem zweiten Kind hatte auf Medikamente zu gehen. Die letzte war die gute lovegra. Ärzte sagen, dass es ein Versagen des Systems ist, aber die Behandlung nicht gefunden wird. Auch bot die Sexualpartner zu ändern. Aber ich liebe meinen Mann, war ich zu ihm hingezogen, aber es gibt keine Aufregung
:oops: :oops:
ISG-Team
Beiträge: 966
Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von ISG-Team »

Hallo Rorica,

wir möchten dir an dieser Stelle noch einmal nahe legen, dass man bei dem vermeintlichen Viagra für die Frau sehr vorsichtig sein muss. Im Internet kursieren mehrer Präparate wie Lovegra, Femalefil oder Lybrido, die allesamt nicht zugelassen sind und deren Nebenwirkungen nicht eingeschätzt werden können, genauso wie die anscheinende Wirkung. Einzig Flibanserin ist bisher in den USA zugelassen, hat jedoch einen ganz anderen Wirkungsmchanismus als Viagra.
Vielleicht hilft in eurem Fall eine Paar- Therapie. Im Laufe der Ehe machen viele Beziehungen derartige Krisen durch und oft hilft es Probleme unter professioneller Begleitung offen anzusprechen. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie uns auch gerne telefonisch kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr ISG- Team
lukas96
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 14 Sep 2016 14:58

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von lukas96 »

ich persönlich finde dass man nicht jedes Mal auf medikamente oder Pillen zurückgreifen sollte.
Jedenfalls hab ich mir das am Anfang gedacht, meine Erfolge waren mit medikamentenwie prilligy vorhanden aber nicht so, wie ich sie mir erhofft hatte,(ich habe allerdings auch gemerkt, das mein Blutdruck etwas abgesagt ist)
google am besten mal nach anderen "natürlicheren" methoden, man kann das ganze (meiner erfahrung nach) sich antraineiren indem man viel übt.
Als tipp kann ich noch sagen, dass man auf eine sehr ruhige atmung achten sollte, das hilft, auch wenn man es am Anfang nicht glauben mag.
auf der seite http://www.endlos-lieben.de konnte ich ein paar sachen mitnehmen, ich habe mir dort auch nichts gekauft, sondern nur die blogbeiträge und tipps durchgelesen (man will ja geld sparen:) ) und einiges bringt wirklich was. also viel erfolg an alle!
grafenberger
Beiträge: 2
Registriert: Mo, 27 Aug 2018 12:19

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von grafenberger »

Vor Priligy kann ich nur warnen, mir wurde es davon so übel, da wollte ich von Sex gar nichts mehr wissen.
Ob es mit Viagra zusammen genommen werden kann, weiß ich aber nicht.
Ich benutze ausschließlich das Marathon Nights Spray gegen vorzeitigen Abschuß, das betäubt nicht und ich spüre alles und kann trotzdem etwa 15 Minuten länger!
grafenberger
Beiträge: 2
Registriert: Mo, 27 Aug 2018 12:19

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von grafenberger »

Vor Priligy kann ich nur warnen, mir wurde es davon so übel, da wollte ich von Sex gar nichts mehr wissen.
Ob es mit Viagra zusammen genommen werden kann, weiß ich aber nicht.
Ich benutze ausschließlich das Marathon Nights Spray gegen vorzeitigen Abschuß, das betäubt nicht und ich spüre alles und kann trotzdem etwa 15 Minuten länger!
dandelio
Beiträge: 1
Registriert: Do, 15 Nov 2018 10:56

Re: Priligy und Erektionsmittel?

Beitrag von dandelio »

Es wurde hier ja schon eingehend vor dieser Kombi gewarnt.
Das solltest du auch befolgen.
Wenn du ein wirksames Mittel gegen den vorzeitigen Samenerguß suchst, versuch es mal mit dem Marathon ]Nights Spray, das ist das einzige äußerlich anwendbare Mittel das ich kenne, das nicht betäubt.
Einfach mal googeln!
Antworten