Selten Samenerguß

Willkommen in unserem Forumsbereich "Vorzeitiger/verzögerter Samenerguß"

Moderator: ISG-Team

Antworten
Bernie
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 29 Jun 2005 00:55

Selten Samenerguß

Beitrag von Bernie »

Hallo, liebes ISG-Team,

Ich bin 58 Jahre alt, lebe in einer langjährigen, glücklichen Beziehung und hatte bisher viel Spaß am Sex. Allerdings habe ich seit einigen Monaten immer mehr Schwierigkeiten, einen Orgasmus oder Samenerguß zu erreichen.
Ich muß "rammeln" wie ein Verrückter, bis "es" dann vielleicht passiert. Immer öfter gebe ich aber völlig erschöpft auf, auch meine Frau hat in dieser Phase keine Freude mehr am GV. Es ist ziemlich frustrierend, weil dann jede Zärtlichkeit verloren geht und das Ganze eigentlich nur mehr mechanisch abläuft.
Bei der Selbstbefriedigung habe ich im Prinzip die gleichen Probleme, nur ist es durch die stärkere Stimulation mit der Hand noch etwas leichter, zum Abschluß zu kommen.
Ich habe auch schon mit meinem Urologen darüber gesprochen, aber er meinte, daß er so etwas noch nie gehört hätte.
An Medikamenten nehme ich Omnic 0,4 mg und Jodid 200. Ich möchte noch anmerken, daß der Orgasmus (wenn ich denn einen habe) seit ich Omnic nehme, sehr schwach und unbefriedigend ist.
Können Sie mir helfen???
ISG-Team
Beiträge: 966
Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von ISG-Team »

Hallo,

Sie haben seit einiger Zeit Probleme damit, einen Orgasmus und eine Ejakulation zu bekommen, wodurch Ihnen verständlicherweise langsam die Lust am Sex abhanden kommt. Sie haben eine gute Beziehung zu Ihrer Frau und möchten deshalb etwas an dieser Situation ändern. Sie nehmen zur Behandlung einer benignen Prostatahyperplasie das Medikament Omnic 0,4 mg ein. Dieses Medikament kann als Nebenwirkung Ejakulationsstörungen verursachen. Sie sollten nochmals Ihren Urologen konsultieren und mit ihm überlegen, ob Sie nicht auf ein anderes Präparat wechseln könnten.

Alles Gute!

Ihr ISG-Team
Antworten