Das ewig leidige Thema

Willkommen in unserem Forumsbereich "Sexualstörungen"

Moderator: ISG-Team

Antworten
lucky2004
Beiträge: 1
Registriert: Mo, 13 Aug 2007 15:12
Wohnort: Düsseldorf

Das ewig leidige Thema

Beitrag von lucky2004 »

Hallo liebe Forennutzer,

ich habe im Vorfeld schon einige Eurer Beiträge gelesen und bin wirklich erleichtert, dass es mir in meiner Situation nicht alleine so geht. Erst einmal ein paar Infos. Ich bin getrennt lebend, habe 2 Kinder (15 und 22 Jahre) und lebe seit 1 1/2 Jahren mit einem neuen Partner zusammen. Unser Sexualleben war immer schon etwas eingeschränkt, da mein Partner unter Erektionsstörungen leidet. Er kann keinen GV ausüben. Das war aber nie ein Problem, wir haben uns auf andere Praktiken umgestellt. Vor einem halben Jahr bekam ich die Pille wieder verschrieben, da ich unter unerträglichen Menstruationsschmerzen litt. Und seit dieser Zeit geht es im freien Tieffall bergab. Berührungen seinerseits werden mir immer unerträglicher, ganz zu schweigen von sexuellen Praktiken. Mein Partner wird immer unausstehlicher, seine Art mir gegenüber immer sarkastischer. Meine Trennungsgedanken nehmen immer mehr Formen an. Auf der anderen Seite sehe ich die Schuld natürlich auch bei mir, aber ich weiß nicht wie ich die Situation ändern soll. Pille absetzen geht nicht, da ich dann vor Schmerzen nicht mehr ein noch aus weiß. Wer hat vielleicht ähnliche Erfahrungen und weiß um Alternativen zur Pille. Sterilisation ausgenommen, die habe ich vor 15 Jahren machen lassen.

Vielen Dank für Antworten
Antworten