Urinabgang beim Sex?

Willkommen in unserem Forumsbereich "Sexualstörungen"

Moderator: ISG-Team

Antworten
Karol
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 25 Jan 2012 14:19

Urinabgang beim Sex?

Beitrag von Karol »

Hallo,

ich hatte letzte Nacht Sex mit meinem Freund, wobei etwas Unangenehmes passiert ist, das ich mir nicht wirklich erklären kann. Mein Freund sagte: "So feucht warst du ja noch nie" und in diesem Moment realisierte ich, dass sich unter uns ein großer nasser Fleck befand. Meine direkte Assoziation war, dass mir Urin abgegangen sein könnte. Ich hatte schon vor dem Sex das Gefühl gehabt, auf Toilette zu müssen und war nicht gegangen, jedoch war es mir vorher noch nie passiert, dass mir beim Sex Urin abgegangen ist. Ist das möglich? Das fragte ich dann auch meinen Freund, aber er war der Meinung, dass es absolut nicht nach Urin rieche. Heute morgen ueberzeugte ich mich selbst noch einmal. Die Matratze kam mir noch immer etwas klamm vor, aber ich konnte absolut keinen Uringeruch erkennen.

Bei meiner Internetrecherche bin ich nun immer wieder auf die "Weibliche Ejakulation" gestoßen, kann mir dies jedoch absolut nicht vorstellen... Ich habe beim Sex schon öfters viel Scheidensekret abgestoßen, jedoch war dies immer ein wenig schleimig, und diesmal war es wirklich wässerig und auch eine größere Menge. In Anbetracht der Tatsache, dass ich ja zuvor auch auf Toilette musste, denke ich, dass es wohl Urin gewesen sein wird und habe große Angst das das nun öfters passiert...

Was kann ich tun?
ISG-Team
Beiträge: 966
Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Urinabgang beim Sex?

Beitrag von ISG-Team »

Hallo Karol,

vielen Dank fur Ihren Bericht mit Anfrage. Gerne sind wir bereit, soweit als möglich , Ihre Fragen zu beantworten.
Beim Geschlechtsverkehr gibt es manchmal Überraschungen, wie z.B. Urinabgang. Dies geschieht meistens bei voller Blase ,wie es bei Ihnen gewesen sein könnte. Der fehlende typische Uringeruch lässt jedoch Zweifel offen.Ein Ejakulat wäre nach Ihrer Meinung auch auszuschliessen, weil die Substanz schleimig und nicht wässrig ist.
Bei weiteren Überlegungen denken wir noch am ehesten an eine eventuell geplatzte Follikelzyste, die einen wässrigen Inhalt haben kann. Solche Zysten können bei der jüngeren Frau nach einem verhinderten Eisprung entstehen. Eine weitere Möglichkeit der Ursache Könnte Sekret aus den Bartholindrüsen sein, das aber eher schleimig in der Substanz ist.
Um die Ursache zu finden raten wir Ihnen einen Gynäkologen/In Ihres Vertrauens zu konsultieren. Nur durch eine Untersuchung können Vermutungen auf Grund von Fakten bestätigt werden oder auch nicht.
Wir hoffen sehr , Sie mit unserer Antwort etwas entlastet zu haben und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

ISG-Team
Benutzeravatar
Sammat
Beiträge: 5
Registriert: Do, 26 Dez 2013 15:21

Re: Urinabgang beim Sex?

Beitrag von Sammat »

hm. korrigiere mich wenn ich falsch liege. Aber die weibliche Ejakulation kann doch auch sehr wässrig sein.
Chyoba
Beiträge: 12
Registriert: Do, 20 Feb 2014 01:03

Re: Urinabgang beim Sex?

Beitrag von Chyoba »

Mir erging das auch schonmal so und wurde von meinem Partner aber nicht bewusst wahr genommen, da weder der typischen Uringeruch, noch direkt eine größere Menge auf einmal auftraten.
Antworten