Lifestyle
Lifestyle

Gegrillte Feigen mit Roquefort und Walnüssen

-Das Rezept-

 

Aus der Bibel bekannt ist das Feigenblatt als Symbol der Keuschheit, bedeckten doch Adam und Eva damit ihre Blöße, nachdem sie vom Baum der Erkenntnis aßen. Die Form des Blattes ähnelt einer Herzform, weshalb das Blatt schon damals für die innige Beziehung zweier Menschen stand.

In der Antike galt der Feigenbaum als Symbol der Fruchtbarkeit und der Sinnesfreude.

Die süßen Früchte sind vitaminreich und enthalten so wichtige Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium. Den Grill des Backofens vorheizen. 120 ml Aceto Balsamico mit 3 EL Zucker sirupartig einkochen. 12 reife Feigen waschen und auf der Oberseite über Kreuz einschneiden. Die Feigen in eine ofenfeste Form setzen. 180 g Roquefort-Käse (auch Gorgonzola eignet sich gut) mit einer Gabel leicht zerdrücken.

Jeweils eine Walnusskern-Hälfte zusammen mit etwas Käse in die eingeschnittenen Feigen geben. Feigen auf der mittleren Schiene ca. 2 Minuten übergrillen. Herausnehmen und mit dem Balsamico-Sirup beträufeln.

Wir wünschen guten Appetit!

 

Rat und Tat per Telefon Unterstützen Sie uns Newsletter abonnieren Magazin

Expertenpool

Suchen Sie einen Facharzt in Ihrer Nähe?

Ort / Postleitzahl

Bitte wählen Sie eine Facharztrichtung


Schlagwörter

 Frauen   Krebs   Mann   Männer   Orgasmus   Partnerschaft   Penis   Prostata   Sex   Sexualität   Sport   Vorsorge