Gesundheit
Gesundheit

Hakan goes viral

Ein Video, das Jungen und Mädchen auf Humane Papillomviren und deren Bedeutung aufmerksam machen soll

 

 

 

Lässig sitzt er am Tresen und erzählt von seiner Arbeit. Er sei schon viel rumgekommen und habe viel gesehen. Das personifizierte Virus stellt uns in einem neuen Aufklärungsvideo zu Humanen Papillomvirenseinen seinen Alltag vor: HPV sind weit verbreitet, etwa drei Viertel der Menschen kommen im Lauf ihres Lebens damit in Kontakt. Nicht in allen Fällen muss dies eine Erkrankung hervorrufen, doch manchmal kann es auch zu ernsthaften Symptomen kommen.

Das Video soll auf die Viren und deren Bedeutung für Mädchen und Jungs aufmerksam machen: www.zervita.de/jugend

Denn seit fast einem Jahr ist die Impfung, die vor den gefährlichsten der vielen Humanen Papillomviren schützt, auch für Jungen empfohlen. Die Wirkung der HPV-Impfung ist vielfach bestätigt worden, doch kann der schützende Effekt nur erreicht werden, wenn sich genügend Menschen impfen lassen und so eine Übertragung gestoppt werden kann. Aufklärung ist hierfür der Schlüssel zum Erfolg.

Denn es gibt noch immer Unwissen in der breiten Bevölkerung über die Viren und die Risiken, die sich bei einer Infektion ergeben. Trotz guter Vorsorgemöglichkeiten gibt es jährlich mehrere Tausend Fälle von Gebärmutterhalskrebs in Deutschland, etwa 1.500 Frauen sterben pro Jahr daran. In manchen Fällen können die Viren auch Tumore an anderen Stellen im Anogenitalbereich oder sogar im Mund- Rachenraum auslösen.

Jedoch wird die Impfung in Deutschland eher schlecht angenommen. Es gibt keine organisierten Schulimpfungsprogramme, wie dies in Österreich der Fall ist. Ein Vorzeigebeispiel ist auch Australien, wo rund 80 Prozent der Jugendlichen geimpft sind. Genitalwarzen kommen dort kaum noch vor und auch Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs haben deutlich abgenommen. Daraus lässt sich ableiten, dass die Impfung wirkt und vor HPV-assoziiertem Krebs und seinen Vorstufen schützt.

Mit dem neuen Aufklärungsvideo von ZERVITA sollen die Jungs und Mädchen direkt angesprochen werden, sich über das Thema zu informieren.

 

Über ZERVITA

ZERVITA, eine nationale Aufklärungskampagne, die es seit mittlerweile über 10 Jahren gibt, engagiert sich die präventive Aufklärung der Bevölkerung über Gebärmutterhalskrebs und humane Papillomviren (HPV), um dadurch HPV-assoziierte Erkrankungen zu vermeiden. Denn Wissen schützt. Mehr Infos sowie weitere Informationen über ZERVITA, Gebärmutterhalskrebs, Diagnostik und Vorsorge finden Sie unter www.zervita.de.

 

Rat und Tat per Telefon Unterstützen Sie uns Newsletter abonnieren Magazin

Expertenpool

Suchen Sie einen Facharzt in Ihrer Nähe?

Ort / Postleitzahl

Bitte wählen Sie eine Facharztrichtung


Schlagwörter

 Frauen   Krebs   Mann   Männer   Orgasmus   Partnerschaft   Penis   Prostata   Sex   Sexualität   Sport   Vorsorge