Gesundheit
Gesundheit

Induratio Penis Plastica (IPP)

Selbsthilfegruppe in Gründung in Berlin

 

Eine erworbene Penisverkrümmung kann sehr belastend sein und wirft viele Fragen auf, mit denen man nicht alleine sein muss!

In Berlin befindet sich aktuell eine Selbsthilfegruppe im Aufbau, in der sich Betroffene austauschen können. Die Gruppe bietet einen geschützten Rahmen, um Erfahrungen rund um die Erkrankung auszutauschen, Ängsten und Sorgen zum Thema Beziehung und Sexualität einen Raum zu geben und sich gegenseitig zu unterstützen.

Sie haben Interesse an der Gruppe? Nähere Informationen erhalten Sie unter:

Tel.: 030/ 681 60 64

E-Mail: info(at)selbsthilfe-neukoelln.de

 

Sprechzeit: Mo 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

www.stzneukoelln.de

 

 

Was ist die Induratio penis plastica?

Die Induratio penis plastica (IPP) ist eine Erkrankung des Penis, bei der sich im Bereich der Schwellköperaußenhülle (Tunica albuginea)  meist bindegewebige und  ggf. auch verkalkende Knoten (Plaques) bilden können. Diese können dann bei einer Erektion zu Einziehungen des Penis und / oder unterschiedlich  ausgeprägten Penisverkrümmungen (Deviationen), die meist nach oben, seltener zur Seite und ganz selten nach unten zeigen, führen.

Bei jedem dritten Patienten tritt im Laufe der Erkrankung eine Erektionsstörung auf.

 

Sie haben Fragen dazu? Oder benötigen weiterführende Informationen? Unsere telefonische Infoline steht Ihnen immer

 

Montags             von 16 Uhr bis 18 Uhr

Freitags             von 10 Uhr bis 12 Uhr

 

unter der Nummer 0180 / 555 84 84 zur Verfügung. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info(at)isg-info.org

 

Rat und Tat per Telefon Unterstützen Sie uns Newsletter abonnieren Magazin

Expertenpool

Suchen Sie einen Facharzt in Ihrer Nähe?

Ort / Postleitzahl

Bitte wählen Sie eine Facharztrichtung


Schlagwörter

 Frauen   Krebs   Mann   Männer   Orgasmus   Partnerschaft   Penis   Prostata   Sex   Sexualität   Sport   Vorsorge