Allgemeine Information
Allgemeine Information

Neues Magazin „Liebe hält gesund“

Viel Freude bei der Lektüre!

 

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

die Zeiten ändern sich! Und mit ihnen auch der Umgang mit gesellschaftlichen Themen.

Die Geburtsstunde des Informationszentrums für Sexualität und Gesundheit e.V. liegt nun genau 20 Jahre zurück. 20 Jahre, in denen viele technische Errungenschaften in unser Leben Einzug gehalten haben. Heute sind Informationen zu den vielfältigen Fragen unserer Zeit jederzeit abrufbar. Wer von sexuellen Funktionsstörungen betroffen ist, kann sich per Internet umfassend informieren und mit anderen austauschen. Dass das Internet und der damit verbundene freie Zugang zu allerlei (Film-)Material auch Schattenseiten haben, ist unbestritten – und aktuell zu Recht immer öfter Gegenstand von Studien und Diskussionen.

Folgerichtig hat sich auch die Arbeit des ISG e.V. verändert – von der Telefonberatung hin zu Webseiten und Internetforen – aber auch in ihrer inhaltlichen Ausrichtung. Galt in Zeiten der „Viagra®- Revolution“ die größte Aufmerksamkeit dem Mann und seinen sexuellen Problemen, haben sich unsere Themen inzwischen klar auf alle Geschlechter ausgeweitet. Die ISG-Informationsmaterialien behandeln heute sowohl urologische als auch gynäkologische Themen.

Auch unser Magazin trägt dieser Entwicklung Rechnung. In diesem Heft berichten wir schwerpunktmäßig von den einschneidenden Veränderungen, die mit einer gynäkologischen Krebserkrankung einhergehen. Frau Prof. Dr. Annette Hasenburg aus Mainz lässt uns im Interview ab Seite 6 an ihrer großen onkologischen Erfahrung auf diesem Gebiet teilhaben.

Wichtig ist uns aber vor allem, betroffenen Frauen auch praktische Tipps mitzugeben, beispielsweise, was gegen die Nebenwirkungen der Chemotherapie hilft (S. 9) und was sie tun können, um wieder zu einer erfüllenden Sexualität zu finden (S. 10).

Wir wollen Sie ermutigen, auf Ihre Gesundheit zu achten und (sich) zu lieben, allen Widrigkeiten und Rückschlägen zum Trotz! Ganz im Sinne von Jonathan Safran Foer, der gesagt hat: „Man kann sich nicht vor Traurigkeit schützen, ohne sich zugleich vor Glück zu schützen.“

Wir freuen uns auf viele weitere Jahre im Dienste von Wissenschaft, Praxis und Liebe und wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre!

Mit einem Klick gelangen Sie zu unserem Magazin: https://www.isg-info.de/service/unser-magazin.html

 

Rat und Tat per Telefon Unterstützen Sie uns Newsletter abonnieren Magazin

Expertenpool

Suchen Sie einen Facharzt in Ihrer Nähe?

Ort / Postleitzahl

Bitte wählen Sie eine Facharztrichtung


Schlagwörter

 Frauen   Krebs   Mann   Männer   Orgasmus   Partnerschaft   Penis   Prostata   Sex   Sexualität   Sport   Vorsorge