Aktuelle Zeit: Sa, 25 Nov 2017 03:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Frau den Seitensprung erlauben
BeitragVerfasst: Mo, 20 Okt 2014 17:59 
Offline

Registriert: Mi, 13 Aug 2014 15:23
Beiträge: 10
Hallo in die Runde,

ich habe mal eine Frage und hoffe auf Antworten.

Ich bin jetzt seit 14 Jahren verheiratet und seit 18 Jahren mit meiner Frau zusammen.

Abgesehen davon, dass ich das Problem habe dass mein Penis kürzer geworden ist (wohl aufgrund des Gewichts, was ich bekämpfe) ist ohnehin sexuell nicht mehr so viel los.

Ich weiß, dass meine Frau gerne mal von einem anderen verführt werden möchte. Ich war und bin bisher der einzige Mann, mit dem sie Sex hatte und ich kann verstehen, dass sie eventuell etwas nachholen möchte.

Wie denkt ihr darüber?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 20 Okt 2014 19:33 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1151
Wohnort: Freiburg
Hallo AndyB,

Vielen Dank für Ihren Forums-Beitrag.

Zunächst einmal zu Ihrem ersten Punkt: In der Regel wird ein Penis nicht „kürzer“ im eigentlichen Sinne, sprich ein messbarer Verlust von Länge gibt es eigentlich nicht. Was jedoch sein kann, wie Sie bereits vermuten, ist, dass der Penis aufgrund der Zunahme des Körpervolumens kleiner aussieht. Relevant ist jedoch vor allem die Größe bzw. das Volumen des Penis im erigierten Zustand. Ist Ihnen diesbezüglich ebenfalls eine Veränderung der Länge aufgefallen?

Zu Ihrem zweiten Punkt: Wir denken, dass es da keine „Patentlösung“ gibt. Sicherlich sollten Sie zunächst einmal wirklich offen mit Ihrer Frau über die Sache reden. Im Allgemeinen über Ihr Sexualleben wie auch über Ihre Vermutung bezüglich des Seitensprungs. Oftmals sind es Missverstädnisse, die zwischen Partnern herrschen, welche sich auch auf das Sexualleben auswirken können.

Zu guter Letzt sollten Sie alleine jedoch die Entscheidung treffen: Können Sie sich es vorstellen, Ihrer Frau ein solches Abenteuer zu gestatten? Oder denken Sie doch, dass es ein nicht zu reparierenden Schaden an ihrem gemeinsamen Vertrauensverhältnis bewirken würden. Hier sollten Sie absolut ehrlich – auch sich selbst gegenüber sein. Denn der von Ihnen angestoßene Gedanke ist ein wirklich großer Schritt, der auch viel kaputt machen kann.

Deshalb lautet unsere Empfehlung: Reden Sie ausführlich mit Ihrer Partnerin. Schildern Sie ihr Ihre Ängste und Gedanken, was Sie sich von der Beziehung erhoffen und wie Sie sich Ihre gemeinsame Zukunft vorstellen.

Bei Fragen können Sie uns auch Mo und Mi von 16-20 Uhr, sowie Fr von 10-12 Uhr unter der 0180-5558484 erreichen.

Ihr ISG Team


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 24 Okt 2014 18:55 
Offline

Registriert: Fr, 08 Aug 2014 14:43
Beiträge: 14
Hallo Andy,
Sorglos hier.
Man-o, und ich meine zu erinnern, dass Deine Frau sehr gekonnt mit Deinen/ihren/Euren neuen Umständen, situations-bedingt, gut umgehen konnte. Habe Dir doch sogar noch zu ihrem Verständnis für die Situation gratuliert. :-)
Und jetzt das :-(

Was genau, stört sie denn an Dir und Eurer Sexualität? Ist es wirklich nur die Kürze? Oder möchte sie, nach den ersten 18 Jahren, jetzt mal, aus reiner Neugierde, was Anderes in sich spüren?
Oder, ist es bei ihr nicht nur der Unterleib? Sondern besteht diese Neu-Gierde im Gesamt-Paket eines Verwöhn-Programmes?
Was Dir ISG schrieb, ist schon sehr gut zu bedenken! Einfach eben mal so Fremd-gehen, ist aus meiner Sicht, zum Scheitern Eurer Verbindung verurteilt.

Wie alt/jung seid Ihr denn Beide?

Ich verstehe Deine Frau! Wenn Du hinter ihrem Wunsch stehst, dann biete ihr doch an, die Sache behutsam und in kleinen Schritten anzugehen. Zum Beispiel bei einem Probe-Besuch im Zwinger-Club. Alles kann, aber nichts muss. Sie kann sich die Grösse der potentiellen Glieder aussuchen. Und bei Bedarf, Dein Einverständnis vorausgesetzt, auch gleich eben mal nutzen. Natürlich nur 'ganz unverbindlich'! soweit sowas in der Situation überhaupt möglich ist(?!). Da solltet Ihr vorher unbedingt, für Euch Beide, Regeln aufstellen! Kann ja auch unbedingt passieren, dass die Damen Deinen, 'ach ist der niedlich', sich nach Deinem 'Mund-gerechten' reissen :-)
Damit will ich Dir jetzt nicht zu nahe treten; Ich meine es Ernst!

So, muss zur Arbeit.
Vielleicht kannst Du wieder mal einen Tipp von mir gebrauchen.
Viel Erfolg! Und meld' Dich mal.
LG, Sorglos.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 27 Okt 2014 03:56 
Offline

Registriert: Mi, 13 Aug 2014 15:23
Beiträge: 10
Es ist nicht die Pensilänge der Grund für den Wunsch meiner Frau, einmal einen Seitensprung zu machen.

Es ist halt so, dass sie vor mir keinen anderen Mann hatte. Ich vermute, sie sucht Bestätigung. Ich bestätige ihr zwar immer, wie sexy sie ist, aber es reizt sie auch, einmal einen anderen Mann zu fühlen.

Ich habe, unabhängig von den jüngeren Problemen mit meiner Penislänge, schon vor längerer Zeit davon gewusst. Und schon damals angedeutet, dass das für mich in Ordnung wäre.

Nun kam es wieder mal zu einem Gespräch wo dieses Thema vorkam. Sie hatte damals noch abgelehnt, gesagt, dass es nur eine Phantasie sei. Nun fragte sie mich, ob ich das ehrlich meinen würde. Als ich bejahte, war sie zwar verunsichert warum ich das so sah, war aber auch angetan von dem Gedanken.

Leider ist es für sie nicht denkbar, in einen Swingerclub zu gehen. Sie will ja, wenn das passiert, dass sie toll gefunden und sexuell begehrt wird.

Ich finde das okay. Weiß allerdings nicht, was für Folgen es haben könnte. Aber Vertrauen muss ich ihr, und das tue ich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 03 Nov 2014 13:19 
Offline

Registriert: Fr, 08 Aug 2014 14:43
Beiträge: 14
Hallo Andy,
bitte, beim Antworten, immer den Adressaten namentlich anreden. Sonst weiss man ja nicht, auf wessen Beitrag Du reagierst.

Wie definiert Deine Frau denn 'Seitensprung'?
Ganz bewusst, mit dem Mann ihrer Wahl und mit Deinem Wissen und Deiner Zustimmung, einen gemeinsamen Freund der Familie zu verführen? Oder einen völlig Fremden, dessen Verhalten/Benehmen sie nicht einschätzen kann, genauso wenig wie das Volumen seines Liebes-Werkzeuges? Wie stellt sich Deine Frau denn diesen 'Fremdgehe-Vorgang' in der Praxis, mit allen Details, vor? Das solltest Du vielleicht erst einmal erkunden.

Dass sie mit der Phantasy lebt, von einem attraktiven Mann, der im Genital-Bereich von der Natur reichlich beschenkt wurde, begehrt und verführt zu werden, ist völlig normal. In dieser Phantasy können auch schon mal mehrer Verehrer gleichzeitig eine Rolle spielen. Und Deine Liebste, ist die Prinzessin in dem Spiel.
Diese Phantasien benötigt sie für ihr Selbstwert-Gefühl und beim Masturbieren, eventuell auch bei Eurem Liebes-Spiel als Orgasmus-Hilfe.
Das sind Vorstellungen, die eine Frau als Phantasy, aus den oben genannten Gründen liebt, sie aber nicht in die Realität umsetzen will. Sie sollen ihr ja als Illusion erhalten bleiben!

Wenn Du schreibst, dass sie seit achtzehn Jahren nur Dich 'inhalierte', und sie seit geraumer Zeit mit Deinem defizitären 'Paten-Geschenk' leben muss, ist es natürlich nicht auszuschliessen, dass sie jetzt doch einmal ein anderes Lust-Organ in ihrem Liebes-Zentrum spühren möchte. Ihre Neu-Gierde, ist dann mit dem Obengesagten, die Phantasy betreffend, nicht identisch. Jetzt verlangt ihr Schoss eine handfeste Realität.

Natürlich möchte jede Frau, von möglichst vielen attraktiven Männern begehrt werden; Das liegt in der Natur der Sache.
Und da bieten sich doch wirklich diese so genannten Sauna-Clubs oder Zwinger-Parties an. Sie wird von mehreren Männern, deren Liebes-Werkzeuge sie auch gleich einschätzen kann, sehr toll gefunden und ganz unverholen sexuell begehrt. Die Stärke des Interesses der Männer an ihrem Körper kann sie direkt an der Schwellung der aufgerichteten Männlichkeit ablesen.

Du schriebst:"...Leider ist es für sie nicht denkbar, in einen Swingerclub zu gehen. Sie will ja, wenn das passiert, dass sie toll gefunden und sexuell begehrt wird....".
Dieses Argument ist durch Obengesagtes nicht mehr haltbar.

Ausser meiner Ratschläge in meinem Beitrag vom 24.Oct. und der heutigen Mail, habe ich keine weiteren Hilfe-Angebote für Deine Liebste -und natürlich auch für Dich-, in petto; Jedenfalls nicht wirklich :-)

Frage: Wie jung/alt, seid Ihr Beide?

Schreib' mal, wie's weitergeht, bei Euch.

Dir und Euch noch einen unterhaltsamen Nachmittag und Abend.

LG,
Sorglos


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 04 Nov 2014 03:54 
Offline

Registriert: Mi, 13 Aug 2014 15:23
Beiträge: 10
sorglos70 hat geschrieben:
Wie definiert Deine Frau denn 'Seitensprung'?
Ganz bewusst, mit dem Mann ihrer Wahl und mit Deinem Wissen und Deiner Zustimmung, einen gemeinsamen Freund der Familie zu verführen? Oder einen völlig Fremden, dessen Verhalten/Benehmen sie nicht einschätzen kann, genauso wenig wie das Volumen seines Liebes-Werkzeuges? Wie stellt sich Deine Frau denn diesen 'Fremdgehe-Vorgang' in der Praxis, mit allen Details, vor? Das solltest Du vielleicht erst einmal erkunden.


Nun ja, ich denke wirklich nicht, dass es an der Penislänge liegt. Das war und ist für sie, wie ich auch schon seinerzeit geschrieben habe, kein größeres Problem. Und wie solch ein Seitensprung funktionieren soll? Ich bin mir sicher, dass sie sich nicht sicher ist, wie das ganze abläuft.


sorglos70 hat geschrieben:
Dass sie mit der Phantasy lebt, von einem attraktiven Mann, der im Genital-Bereich von der Natur reichlich beschenkt wurde, begehrt und verführt zu werden, ist völlig normal. In dieser Phantasy können auch schon mal mehrer Verehrer gleichzeitig eine Rolle spielen. Und Deine Liebste, ist die Prinzessin in dem Spiel.
Diese Phantasien benötigt sie für ihr Selbstwert-Gefühl und beim Masturbieren, eventuell auch bei Eurem Liebes-Spiel als Orgasmus-Hilfe.
Das sind Vorstellungen, die eine Frau als Phantasy, aus den oben genannten Gründen liebt, sie aber nicht in die Realität umsetzen will. Sie sollen ihr ja als Illusion erhalten bleiben!


Nochmal: Diesen Wunsch, ob nun als Phantasie oder in der Realität, hatte sie schon vor einiger Zeit. Vor etwa fünf Jahren haben wir schonmal darüber gesprochen und zwischendurch auch ab und zu. Darauf angesprochen, wie es dann wäre, wenn es ein Mann mit einem größeren Pimmel wäre, hat sie gesagt, dass es ihr einfach nicht darauf ankäme. Natürlich würde sie sich nicht wehren, wenn es ihr gefällt, wenn sie mit einem anderen tatsächlich schlafen sollte. Auch nicht, wenn sein Teil kleiner, so wie meiner oder größer ausfällt.

sorglos70 hat geschrieben:
Und da bieten sich doch wirklich diese so genannten Sauna-Clubs oder Zwinger-Parties an. Sie wird von mehreren Männern, deren Liebes-Werkzeuge sie auch gleich einschätzen kann, sehr toll gefunden und ganz unverholen sexuell begehrt. Die Stärke des Interesses der Männer an ihrem Körper kann sie direkt an der Schwellung der aufgerichteten Männlichkeit ablesen.

Du schriebst:"...Leider ist es für sie nicht denkbar, in einen Swingerclub zu gehen. Sie will ja, wenn das passiert, dass sie toll gefunden und sexuell begehrt wird....".
Dieses Argument ist durch Obengesagtes nicht mehr haltbar.


Oh doch, sie will das wirklich nicht und ich finde das auch absolut in Ordnung.

sorglos70 hat geschrieben:
Frage: Wie jung/alt, seid Ihr Beide?


Sie 36 ich 38


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 04 Nov 2014 08:40 
Offline

Registriert: Fr, 08 Aug 2014 14:43
Beiträge: 14
Okay Andy,

was Deine Frau und Du, also was Ihr nicht wollt, wisst Ihr. Das weiter auszuführen, sich daran weiterhin festzuhalten, ist aber kontra-produktiv!

Zielführend ist doch nur, wie sich Deine Liebste ihren latenten Seiten-Sprung vorstellt.
Offenbar konntest Du das noch nicht mit ihr abklären. Oder?

Nur, das kann man doch einigermassen leicht einkreisen, meine ich, bzw. mit dem Ausschluss-Verfahren heraus finden.

Hat sie dabei den 'Schönen Fremden Mann' im Auge? Den grossen Unbekannten?
Oder ist es ein Freund der Familie, den sie einigermassen gut kennt, von dem sie vermutet, dass auch er an ihr ein sexuelles Interesse hat?
Oder ist es doch der Mann aus der Sauna, dem FKK-Urlaub oder dem Erotik-Film/Soft-Porno, mit der kräftigen Erektion, dessen Liebes-Zepter sie in ihrem Lust-Tempel intensiv und ausdauernd jetzt vielleicht doch einmal spühren möchte?

Dass ihr heimlicher Wunsch nicht an der Beschaffenheit und den Volumina der fremden Penisse liegt, das würde ich ihr nicht so recht abnehmen. Sie hat vielleicht nur das undefinierte Gefühl, das sie selber nicht konkret benennen kann und ihrem Liebsten gegenüber sicherlich auch nicht will!
Mit ihren 36 Jahren befindet sich Deine Frau doch gerade im Zenit ihrer sexuellen Lust, die sie aktiv und erfüllend, möglichst mit ihrem Ehemann, unbedingt jetzt auch ausleben möchte.
Nachzulesen in 'Mein Mann braucht keinen Sex...' hier im ISG-Forum.

Eine Alternative wäre noch eine entsprechende Annonce im Net, oder anderswo.
Kann ich aber, wegen der erheblichen Risiken, nur von abraten!

Ist sie denn mit Deiner Anwesenheit bei ihrem Vorhaben einverstanden? Da hätte sie bei Bedarf Deinen Beistand!
Oder soll ihr vermeintliches Vergnügen ganz Inkognito stattfinden? Also wörtliches Fremd-gehen? Mit allen Risiken und eventuellen Enttaeuschungen?

Die Kommunikation in dieser Angelegenheit ist wirklich nicht zu umgehen!!!

Soweit ein Hilfe-Versuch von meiner Seite.

Dir noch einen erlebnisreichen Tag,
LG,
Sorglos


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 08 Nov 2014 12:30 
Offline

Registriert: Fr, 08 Aug 2014 14:43
Beiträge: 14
Hallo Andy,
habe gerade 'n Bisschen Luft, um zu schreiben.

Ich denke, hier liegt ein Teil-Missverständnis vor.

Sicher wollte Deine Frau vor fünf Jahren eventuell nur ihre Phantasy ausleben, ohne Bezug zur Beschaffenheit Deines oder irgend eines Anderen, Penisses.
Hier und heute stellt sich für sie aber eine ganz andere Situation dar, als vor fünf Jahren.
Wird in Deiner Antwort vom 27.10. von Dir bestätigt. Früher meinte sie, wäre ja nur Phantasy;
Aktuell ist sie aber nun von dem Gedanken, einen anderen Wollust-Ritter in ihrer Vaginal-Fee zu spüren, doch sehr angetan!

Nach Deiner Beschreibung, und deshalb bist Du ja in diesem ISG-Forum hier gelandet, hat sich bei Dir eine anatomische Veränderung eingestellt. Die zwar Dich betrifft, die Deine Frau aber, auf Dauer, als Mangel-Erscheinung wahrnimmt. Dieses Phänomen der schleichenden Unzufriedenheit ist so subtil, dass Deine Frau diesen Zustand wahrscheinlich nur marginal umschreiben kann. Sicher bedarf es zeitaufwendiger liebevoller und vertraulicher Gespräche, die äusserst sensibel geführt werden sollten, um zu eruieren, was ihr bei Eurem Liebes-Akt wirklich fehlt; Ob sie gefühlt eine defizitäre Veränderung Deiner Männlichkeit in ihrem Schoss beschreiben kann. Sind eventuell nur kaum wahrnehmbare Details, an denen sie ihre unterschwellige Unzufriedenheit festmachen kann. Vielleicht nur das, nicht mehr spürbare, Zucken Deines Gliedes an ihrem Gebärmutter-Hals/Mund, bei Eurem/Deinem Orgasmus. War für Deine Frau eventuell ausschlaggebend für ihr sexuelles Wohlbefinden.

Sind alles nur Hypothesen; Kann ja hier auf der Ebene keine fundierte Beratung sein. Handelt sich hierbei nur um eine versuchte Hilfestellung.

Und was das 'Fremd-gehen' Deiner Frau angeht;
Ohne konkrete Äusserungen über die schon mehrfach erwähnten Details, bleiben weitere Überlegungen wirklich sinnfrei.
Wie ich schon schrieb; Das Argument, sexuell begehrt zu werden, ist in einem entsprechenden Club, zu 100% gegeben! War selbst noch nie in einem dieser Clubs. Kenne die Atmosphäre nur vom Hören-sagen und von TV-Berichten. Alle anderen Varianten des 'Seiten-Sprungs' halte ich für schwer durchfürbar oder zu Risiko-behaftet.

Du schriebst: "...ich vermute..., ...ich denke...ich bin mir sicher, dass sie sich NICHT SICHER ist, wie das ganze abläuft" Der Konjunktiv hilft Euch hierbei nicht weiter!
Nicht 'denken' und vermuten! Nur das 'Wissen' bringt Euch voran! Um die schon erwähnten Gespräche kommt Ihr nicht drumrum, um mit Deinem vermeintlichen Problem und ihrem sehnlichen Wunsch, irgendwie klar zu kommen.

Und das Reden mit Deiner Frau klappt wirklich nicht? Allerdings verstand ich, dass Ihr Beiden ganz offen, auch über die geheimsten Wünsche, reden könnt. Und sie ist doch nun auch keine verschämten 18 mehr!

So, .....werde schon gerade wieder gefordert.

Melde Dich bitte, wenn es bei Euch was Neues gibt.

Ein interessantes Rest-Wochenende Euch Beiden,
LG, Sorglos


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 12 Nov 2014 00:46 
Offline

Registriert: Mi, 13 Aug 2014 15:23
Beiträge: 10
sorglos70 hat geschrieben:
Früher meinte sie, wäre ja nur Phantasy;
Aktuell ist sie aber nun von dem Gedanken, einen anderen Wollust-Ritter in ihrer Vaginal-Fee zu spüren, doch sehr angetan!


Ich muss schon sagen, dass ich es bemerkenswert finde, wie ausführlich Du schreibst und dennoch muss ich wiederholen: Es geht ihr vordergründig darum, von jemand anderen begehrt zu werden. Da geht es nicht um das simple rein-raus mit einem anderen Pimmel gehen.

sorglos70 hat geschrieben:
Nach Deiner Beschreibung, und deshalb bist Du ja in diesem ISG-Forum hier gelandet, hat sich bei Dir eine anatomische Veränderung eingestellt. ...Sind eventuell nur kaum wahrnehmbare Details, an denen sie ihre unterschwellige Unzufriedenheit festmachen kann. Vielleicht nur das, nicht mehr spürbare, Zucken Deines Gliedes an ihrem Gebärmutter-Hals/Mund, bei Eurem/Deinem Orgasmus. War für Deine Frau eventuell ausschlaggebend für ihr sexuelles Wohlbefinden.


Auch seinerzeit habe ich geschrieben, dass es schon vorher nicht geklappt hat, dass sie beim Sex nur durch meinen Penis gekommen ist. Sollten die paar Zentimeter entscheidend sein? Ich bin mir sicher nicht. Hat sie mir auch bestätigt. Wenn wir jetzt miteinander schlafen geht es nicht und damals auch nicht. Ich kann sie regelmäßig zum Höhepunkt bringen, aber dann eher indem ich sie mit dem Mund verwöhne.


sorglos70 hat geschrieben:
Das Argument, sexuell begehrt zu werden, ist in einem entsprechenden Club, zu 100% gegeben! War selbst noch nie in einem dieser Clubs. Kenne die Atmosphäre nur vom Hören-sagen und von TV-Berichten. Alle anderen Varianten des 'Seiten-Sprungs' halte ich für schwer durchfürbar oder zu Risiko-behaftet.


Na toll, das finde ich ja mal fundiert. Hörensagen und Fernsehberichte. Wenn diese einen eher davon abhalten das zu versuchen ist das wohl ein persönliches Empfinden. Und bei meiner Frau ist das so.

sorglos70 hat geschrieben:
Du schriebst: "...ich vermute..., ...ich denke...ich bin mir sicher, dass sie sich NICHT SICHER ist, wie das ganze abläuft" Der Konjunktiv hilft Euch hierbei nicht weiter!
Nicht 'denken' und vermuten! Nur das 'Wissen' bringt Euch voran! Um die schon erwähnten Gespräche kommt Ihr nicht drumrum, um mit Deinem vermeintlichen Problem und ihrem sehnlichen Wunsch, irgendwie klar zu kommen.


Wir reden viel und ausführlich darüber. Wissen können wir es natürlich erst, wenn und falls es tatsächlich passiert. Und nochmal: 100%ige Sicherheit gibt es ohnehin nicht.

sorglos70 hat geschrieben:
Und das Reden mit Deiner Frau klappt wirklich nicht? Allerdings verstand ich, dass Ihr Beiden ganz offen, auch über die geheimsten Wünsche, reden könnt. Und sie ist doch nun auch keine verschämten 18 mehr!


Wir haben, wie gesagt, darüber geredet. Ich habe Grenzen abgesteckt, was geht und was nicht. Was wichtig ist und was nicht. Ich denke, das ist ausreichend.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 12 Nov 2014 09:44 
Offline

Registriert: Fr, 08 Aug 2014 14:43
Beiträge: 14
Okay Andy,
dann ist ja offenbar alles im Lot bei Euch :lol:

Nur; Fuer mich ist es unverständlich, warum Du dann in den Foren noch Fragen stellst und Beratung suchst? :roll:

Die Clubs, die ich nicht kenne(!), jedenfalls nicht wirklich, wären EVENTUELL eine Möglichkeit für Deine Frau, sich an diese Themen wie:
...fremde nackte Männer, jede Menge fremde Penisse -erigiert oder schlapp, an die Atmosphäre und die Regeln der Nicht-Belästugung und des Nicht-Zunahetretens, vorsichtig ran zu tasten; Oder eben auch nicht!!!

Im Freundeskreis ist ein Paar, was immer mal so einen Club besucht. Meine Aussagen sind also fundiert; Sonst hätte ich sie nicht kommuniziert!
Auf meine Nachfrage:
Ihr könntet sogar mit Euren 'Strassen-Klamotten' da drin rumrennen, an der Bar ein paar Drinks nehmen, Euch den Laden, den kleine Pool, die Einzel-Zimmer, den Massage-Raum, den Orgien-Raum, das Fitness-Zimmer usw. ansehen und wieder gehen!

Es gibt überhaupt keinen Zwang zu Irgend-Etwas!!! Jeder trägt ein Armbändchen, was erkennen lässt, wo bei ihm/ihr die Grenzen sind:
Nur zusehen, keinen Körper-Kontakt mit Fremden! Nur mit dem eigenen Partner schmusen! Ich darf angefasst werden, mein Partner ist Taboo! Und so weiter.
Allerdings ist es anzuraten, im Bikini oder Negligè die 'Probe-Tour' zu machen, um die anderen Gäste nicht zu verunsichern.

Sorry; Komme mir gerade so vor, als hätte ich ein persönliches Interesse Deine Frau für so einen Club, ob Sauna, FKK, oder Swinger, zu begeistern :-( Ganz sicher NICHT!!! Wenn überhaupt, müsste das schon ihr Ehemann besorgen!

Wie ich schon schrieb; Ihr wisst nur, was Ihr NICHT wollt. Ohne jegliches Alternativ-Angebot.

Egal wie Deine gesteckten Grenzen aussehen; Wenn Du nicht möchtest, dass sich Deine Frau den Nächst, -sicherlich aber nicht Besten- zu Gemüte führt, solltest Du ja möglichst Deinem Kontroll-Verlust aus dem Wege gehen. So wie Du das darstellst, wird ihr Verlangen nicht aufgehoben, sondern eher stärker!
Und bei genug Druck durch ihren Körper und die Psyche, wird auch ein Vertrauen mehr oder weniger fragwürdig.

Recht hast Du; ich schreibe ausführlich! Bin beruflich schreib-affin.

Sei's drum; Hier endet meine Beratung.

Ach übrigens; Hier PASSIERT nichts einfach mal eben so.
Du schriebst: "Wissen können wir es natürlich erst, wenn und falls es tatsächlich passiert."
Bei diesem Begehren Deiner Frau handelt es sich nicht um ein unvorhersehbares und unbeeinflussbares Natur-Ereignis! Vielmehr um einen gezielt und gewollten Vorgang!

Euch alles Gute, auch weiterhin, für die nächsten 18 Jahre.

Wenn's was Neues gibt, bitte Info.

LG,
Sorglos


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 01 Dez 2014 11:54 
Offline

Registriert: So, 06 Jul 2014 13:06
Beiträge: 31
Guten tag andy,
las eben deinen problembericht und eure diskussionsbeiträge mit sorglos70.

Ich meine, dass sich deine frau doch mal einigermassen konkret äussern kann, wie sie sich ihre verführung durch den superlover vorstellt. Konntest du das bisher noch nicht aus ihr rauskitzeln? Wenigstens so ganz pauschal. Mit einem fremden, oder mit einem guten bekannten, mit deinem wissen, oder klamm heimlich, mit einem macho, oder einem softy, usw.

Als ich mich mal in einer fast gleichen situation befand, wusste ich genau was ich wollte :wink: Fühlte mich von meinem liebsten in dem moment einfach zu wenig beachtet. Brauchte zur der zeit nicht zwingend einen 'grösseren' in mir. Mein freund war eigentlich sehr gut ausgestattet. Aber etwas überarbeitet und unser sex kam dann nach und nach erst an hinterer stelle für ihn. Hatte auch mit ihm über meine idee des 'ausser-haus-gehens' gesprochen. Auch er war einsichtig genug, um mein ansinnen zu tolerieren, solange er so überlastet mit seinen führungsaufgaben war. Wegen der Karriere hatte er dann noch eine zweite planstelle im konzern in personalunion übernommen. Für ihn lief es gut! Für mich aber immer mieser! Ich wollte einfach mehr beachtet werden. Allerdings fehlten mir auch immer mehr die schmusestunden, und die, ich nenne es mal sex-festivals, bei denen es sich an einigen wochenenden manchmal als endlosschleife darstellte :lol: , sowie der ganz normale schlafzimmersex, mit oder ohne höhepunkt für ihn oder auch für mich. Jedenfalls war mein schoss nicht mehr befriedigt. Und da hört der spass für eine gesunde frau zwischen 30 und 50 einfach auf :evil: Auch daran sollte der ehemann einer irgendwie unbefriedigten frau, die schon das fremdgehen im kopf hat, denken :o

....muss gerade eben abbrechen, mein mann steht in der tür :roll:
Wenn du willst, melde dich mal wieder.
Dann gibts die praktische seite meines damaligen wunschdenkens.
LG, sonny


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 18 Mär 2015 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09 Mär 2015 10:25
Beiträge: 11
Wieso geht ihr nicht zusammen in einen Swinger Club und jeder von euch kann dort einmal etwas Neues ausprobieren? Dann kannst du ihr vielleicht auch leichter diesen Wunsch erfüllen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 28 Mai 2016 13:01 
Offline

Registriert: Di, 24 Mai 2016 16:37
Beiträge: 11
Warum fast jeder Mann denkt, dass Penis die wichtigste Teil für Sex ist? Es ist nicht so! Wenn iht sich aktiv betätigt, verschiedene Ideen habt, dann alles wird gut.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de