Aktuelle Zeit: Do, 19 Jul 2018 11:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kopfkino und Versagensängste
BeitragVerfasst: So, 15 Jun 2008 18:30 
Offline

Registriert: So, 15 Jun 2008 18:13
Beiträge: 1
Hallo,

bin sehr froh, dieses Forum hier gefunden zu haben - irgendwie gut, wenn man nicht alleine dasteht. Mein Problem - Überraschung - ich steh meinen Mann nicht, zumindest nicht so wie es sollte. Ich habe dieses Problem glaube ich seit Jahren, es gab immer mal wieder die ein oder andere Phase, in denen es schwierig war, es dann aber immer zum erfolgreichen GV kam. Wenn diese Phasen nicht durchlebt werden müssen, haben meine Partnerin und ich (seit 10 Jahren ein Paar) wirklich schönen SEX. Dann gibt es aber dies Phasen - die aktuelle dauert nun fast zwei Monate, in denen es schwierig ist und mitunter zu dramatischen Szenen zwischen uns kommt. Ich stehe derzeit unter enormen Erfolgsdruck, gehe schon an die Sache unentspannt heran mit der Frage - klappt es denn heute - das Ergebnis steht dann ja schon fest. Es ist total unentspannt, ich komme mit vor wie ein Oberversager und Waschlappen. Meine Partnerin hat viel Verständnis, ich merke jedoch, dass sie auch extrem darunter leidet. Ich habe zwischenzeitlich einen Urologen aufgesucht, dieser hat keine organische Ursache feststellen können und meinte , es sei eine Kopfsache (wenn ich mich mit mir allein beschäftige, klappt alles problemlos, auch die Morgenerektion ist vorhanden, so dass ich eine organische Ursache eigentlich ausschließe) Das weiß ich auch, ich komme da leider nur nicht raus. Der Druck vor, während und nach dem ge- oder dann missglückten GV ist zwischenzeitlich so groß, dass meine Partnerin traurig, und verstört weint (ich verstehe sie da)und ich wie ein Volldepp daneben sitze. Zwischenzeitlich gelingt es mir nicht mal mehr, wie in den Jahren zuvor das ganze zu verdrängen, es waren ja immer nur kurze Phasen. Mittlerweile denke ich darüber nach während der Arbeit, in der Bahn etc. - ich komme mir vor wie ein Versager, der es nicht einmal schafft, seine Partnerin (und sich selbst) zu befriedigen. Kopfkino Kopfkino Kopfkino - vielleicht hilft hier als Übergang und Hoffnung die Pharmaindustrie...wie ein alter Mann (ich bin 34) nehme ich dann irgendwas um Mann zu sein...das macht mich fertig, ich weiss nicht einmal, ob das helfen kann. Ich musste das einfach mal anderen mitteilen, mit Freunden kann man das ja nicht besprechen....Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kopfkino und Versagensängste
BeitragVerfasst: Mo, 16 Jun 2008 11:03 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1161
Wohnort: Freiburg
Lieber Forumbesucher,

Sie schildern Ihr Problem in einer sehr gut nachvollziehbaren Art und Weise. Außerdem haben Sie sich bereits mit der Problematik auseinandergesetzt und einen Urologen aufgesucht. Da in Ihrem Fall eine organische Ursache weitgehend ausgeschlossen werden kann, liegen die Ursachen Ihrer Störungen eher im psychischen Bereich. Streß und auch Versagensängste wirken sich nachteilig auf das Zustandekommen der Erektion aus. Die Angst vor der Angst baut dann einen verhängnisvollen und sich selbst verstärkenden Teufelskreislauf auf, der nur schwer zu durchbrechen ist. Da nicht nur Sie sondern auch Ihre Partnerin unter der Situation leiden ist es wichtig, professionelle psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Viele Menschen haben aus Unkenntnis darüber Angst, diesen Schritt zu tun. Sie sollten sich nicht davor scheuen, ein solches Angebot anzunehmen. Eine erste Anlaufstelle kann Ihr Hausarzt oder aber auch eine profamilia Niederlassung sein, die dann weitere Ansprechpartner vor Ort kennen. Sie können da auch mit Ihrer Partnerin gemeinsam hingehen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute,
Ihr ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kopfkino und Versagensängste
BeitragVerfasst: Sa, 05 Jul 2008 07:46 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo G.willers,
Meine Antwort kommt leider spät, ich hoffe du bist noch interessiert bzw. wirst noch benachrichtigt.
Ja, erstmal zum Trost: Ich kenne das auch.!!!!!! Bei mir war das Anfangs sogar mit Panikattacken verbunden.
Ich dachte echt ich dreh durch. Gott sei dank ist das mit der Panik überwunden.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du
das nicht so schlimm. Ist ja schon mal gut.
Nur wie geht es weiter?
Hast Du den Tipp vom ISg-Team schon verfolgt.
Wenn ja wie geht es dir jetzt?Fühlst du dich besser?
Möchtest Du dich hier noch austauschen?
Bitte melde dich noch mal dann kann ich dir auch ausführlicher antworten.
Grüße Richard 07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kopfkino und Versagensängste
BeitragVerfasst: Sa, 05 Jul 2008 14:39 
Offline

Registriert: Mo, 28 Apr 2008 23:04
Beiträge: 25
lieber g.willers,

ich (als frau) frage mich, warum sie sich so enorm unter druck setzen? sie schreiben, sie haben eine verständnisvolle partnerin (mit der sie noch dazu schon 10 jahre zusammen sind). bestimmt erwartet sie nicht von ihnen, dass sie zu jeder zeit "funktionieren" wie eine maschine - zumal gerade für viele frauen eine erfüllende und befriedigende sexualität durchaus auch mal ohne geschlechtsverkehr möglich ist! es gibt sogar viele frauen, die nie (!) beim geschlechtsverkehr (allein) zum orgasmus kommen und dazu immer andere "techniken" benötigen.

zwar schreiben sie, dass es in solchen phasen dann auch mal zu "szenen" zwischen ihnen kommt und sie den eindruck (!) haben, ihre partnerin leidet. als frau kann ich mir eventuell vorstellen, dass ihre partnerin weniger unter dem nicht vollzogenen geschlechtsverkehr leidet als unter dem druck, den sie dabei aufbauen. als liebende partnerin leidet sie womöglich eher mit ihnen mit als sozusagen "im eigenen interesse".

außerdem könnte es vielleicht auch sein, dass auch ihre liebste in solchen phasen schon mal "den fehler bei sich sucht", an ihrer eigenen attraktivität oder ihrer liebe zu ihr zweifelt (wie ich aus eigener leidvoller erfahrung bestätigen kann).

keine halbwegs vernünftige und noch dazu liebende frau käme wohl auf die idee, ihren mann als "versager" zu bezeichnen, nur weil er wie sie mal zeiten hat, indem er weniger "stehvermögen" zeigt. es gibt also keinen grund für sie, sich derart unter druck zu setzen. gestalten sie ihre gemeinsame sexualität in solchen phasen doch einfach auf andere art und weise besonders lustvoll.

sprechen sie einfach mal mit ihrer partnerin offen darüber. ich bin mir sicher, sie stimmt mir zu und hat viele schöne ideen und anregungen für andere spielarten, die ihr freude bereiten.

alles gute
lasska


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kopfkino und Versagensängste
BeitragVerfasst: Do, 31 Jul 2008 11:25 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo G.Willers,

es ist ein langer Weg, seiner Partnerin begreiflich zu machen, dass man sie trotzdem sehr liebt. Dass das nicht können nichts mit mangelder Liebe zu tun hat. Es gibt äußere Einflüsse die die Libido stark beeinflussen.

Wichtig ist es mit Ihr darüber zu sprechen. Ihr zu sagen, dass man sie liebt. Der kleine Mistkerl in der Hose aber einfach das tut was er will und nicht zu steuern ist von Willen und Verstand. Ein Paar kann auch mit einer schlechten oder gar keiner Erektion Liebe machen. Wichtig ist es trotzdem öfter zu probieren bis es eben klappt und wenn's mal nicht geht den Kopf nicht in den Sand zu stecken. Vor allem auch Sie sollte sich nicht zurückziehen.

Sie kann lernen damit umzugehen und es so zu akzeptieren wie es eben ist. Es ist für Frauen mind. so wichtig wie für Männer Hilfe in Anspruch zu nehmen und sich auszutauschen aber mit wem???

Gut hierfür ist dieses Forum und sind die Selbsthilfegruppen die es inzwischen in jeder größeren Stadt gibt. Auch, wenn es so ganz verfahren erscheint bringen sie doch eine gewisse Sicherheit im Umgang mit dem Problem. Mit anderen Betroffenen lernt Mann darüber zu reden um es Zuhause mit der Frau dann auch zu können und vor allem zu wissen wie.

viel Erfolg wünscht
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de